Endlich anfangen anzufangen

Es ist Freitagabend 19.00 Uhr. Endlich Feierabend. Nach einem gut gefüllten Praktikumstag inklusive sechsstündiger Autofahrt nach Köln und zurück, bin ich endlich Zuhause angekommen. Nach einer saftigen Portion Spaghetti schmeiße ich mich in meine Jogginghose, fläze mich aufs Bett und streichle theatralisch mit ein bisschen zu viel Inbrunst das grade in meinem Bauch heranwachsende Food-Baby. … Endlich anfangen anzufangen weiterlesen

Von Blogleichen und Wintermelancholie

Ein bisschen witzlos, aber doch nötig, beginne ich diesen Beitrag mit der kurzen und sehr offensichtlichen Information, dass ich es nach geschlagenen vier Monaten endlich geschafft habe, das nachfolgende kleine Textchen zu verfassen. Kurz gesagt: dieser Blog ist nicht tot und demnach auch keine Blogleiche! Am meisten freuen wird das jetzt wahrscheinlich meine Dozentin, die … Von Blogleichen und Wintermelancholie weiterlesen

Tomatensaft im Flugzeug – oder der Beitrag aus dem Sommerloch

Hallöööchen,   oder wie auch immer man einfach wieder in das Bloggedöhns einsteigt, nachdem man geschlagene vier Wochen kein Sterbenswörtchen von sich hören lassen hat. Und dann komme ich auch noch mit so einer kryptischen Überschrift hier angetanzt. Ja, ich bin ja selbst ein bisschen erschüttert. Aber die letzten Wochen waren einfach ziemlich turbulent (was … Tomatensaft im Flugzeug – oder der Beitrag aus dem Sommerloch weiterlesen

Die weniger schönen Dinge im Leben – Leider geil

Hello ihr Lieben, Das was mir letzte Woche passiert ist, hat mich dazu angeregt den heutigen Beitrag zu verfassen. Den Beitrag zum Sonntag sozusagen. Es geht um Klamotten, die absolut nicht schön sind, aber trotzdem leider ziemlich geil. Paradebeispiel dafür sind Uggs. Ja genau, diese unförmigen Winterstiefel, die absolut jeden Fuß 10 Größen größer und … Die weniger schönen Dinge im Leben – Leider geil weiterlesen