Reisetagebuch Vietnam: Tag 2. – Ho Chi Minh City: Kulturelle Sehenswürdigkeiten und der Versuch, zu kochen

Ich weiß nicht, ob ich wirklich damit gerechnet habe, hier in Vietnam jemals wirklich fit und vollkommen ausgeschlafen in den Tag zu starten, aber schon in der ersten Nacht hatten mein Freund und ich wirklich krasse Schlafschwierigkeiten. Trotz Klimaanlage und erheblichem Schlafmangel hat uns der Lärm der Stadt und die nicht schwinden wollende Hitze der Nacht eine ziemlich unruhige Nacht beschwert. Wobei das natürlich auch der Wahl unseres Airbnb mitten im pulsierenden Zentrum der Metropole geschuldet ist.

 

Sightseeing in Ho Chi Minh 

Trotzdem wollten wir uns diesen zweiten Tag schon mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten Vietnams vertraut machen und haben uns mit Kaffee-to-go bewaffnet auf den Weg zur glücklicherweise von einem Brand verschonten Schwester der Pariser Notre Dame, der Kathedrale Notre Dame von Saigon, gemacht.  Was soll ich sagen, wer auf alte Kirchen steht, wird auch an dieser seine Freude haben. Mehr begeistert hat mich das direkt gegenüber liegende „Alte Hauptpostamt“, in dem auch der letzte staatliche Briefübersetzer der Welt arbeitet. Leider habe ich mich nicht getraut Herrn Duong Van Ngo anzusprechen, aber allein dabei zuzusehen, wie er da sitzt und Liebesbriefe aus dem Vietnamesischen in andere Sprachen übersetzt, hat mein Herz wirklich mit ganz schön viel Wärme gefüllt. Hier ein Link zu einem kleinen Beitrag über ihn: https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/videos/vietnam-der-staatliche-briefuebersetzer-100.html . Auch sonst hat mir das Postamt sehr gut gefallen und man kann sich dort viel Zeit beim Durchstöbern der vielen Postkarten auf den Souveniertischen vertreiben. Anschließend haben wir uns noch eine Kokosnuss und ein sehr unvientamesisches aber ziemlich geiles Sandwich im „Cafe de la Post“ gegönnt. Dabei sind wir auf eine deutsche Radlertruppe gestoßen, die sich gerade auf den Weg nach Thailand machen wollten. An dieser Stelle eine kleine Schweigeminute für meine Kondition…

B78EF68B-9ACF-450C-8CBB-19F93240FCDA.jpeg

Ich liebe es, dass es überall richtig leckeren Kaffee für sehr kleines Geld gibt, aber die Sache mit dem Plastik…

88253B36-6C1A-4FC0-AE8F-500FBDBFC598

Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir das vom Postamt nur wenige Gehminuten entfernte Municipal Theatre, also das Alte Opernhaus Ho Chi Minhs. Anschließend sind wir noch weiter über die Flaniermeile „Dhong Koi“, die mit ihren vielen angelegten kleinen Grünflächen und den vielen teuren Markenläden zwar sehr schick, aber auch ein wenig künstlich wirkt. Da hab ich mir schon das ein oder andere Mal die Frage gestellt,  ob man für eine Fläche von nicht mal ¼ Fußballfeld wirklich vier Gärtner braucht. Auch die Uferpromenade lädt zum Schlendern ein!

5D88A9AF-3B21-417D-B7DB-9E58F6E183AE.jpeg

 

 

Der Versuch, zu kochen

Am Abend haben wir dann versucht, uns bei meinem Bruder mal selbst eine kleine Mahlzeit auf den Tisch zu zaubern. Immerhin gab es bei meinem Bruder im Viertel ein paar mehr und vor allem größere Läden, als in der Innenstadt. Wenn man nicht grade auf Instant-Nudelsuppen steht, die es hier wirklich in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen gibt, ist es nicht grade einfach, Zutaten zum Kochen von europäischen Gerichten zu finden. Von Brot ganz zu schweigen. Aber das hatten wir ja schon. Am Ende haben wir uns dann für Spaghetti mit Tomaten und Garnelen entschieden sowie ein gefühltes Kilo geschnittenen Knoblauch in den Wagen getan (der ist hier geschnitten nämlich noch billiger als in Zehenform). So geil, wie wir uns das Essen vorgestellt haben, wurde es dann aufgrund fehlender Kochutensilien  leider nicht und tatsächlich, sollte dies auch der letzte Kochversuch in unserer ganzen Zeit in Vietnam bleiben. Immerhin haben wir dann zum Nachtisch noch eine Drachenfrucht zerpflückt!

1F6DC3F9-8883-4AEC-8280-965F853FB01D.jpeg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s